Immer häufiger wuseln die kleinen automatischen Putzhilfen durch Stube, Flur und Wohnungen. In Testergebnissen online kommen sie besser oder schlechter in der Auswertung weg. Es lohnt sich daher, erst die Saugroboter zu testen und sie anschließend bei Gefallen selbst anzuschaffen. Die Hersteller der hilfreichen Technologie unterstützen dies aktiv durch eigene Serviceangebote. Doch du musst dich nicht gleich beim ersten Staubsauger Roboter Test auf einen bestimmten Hersteller festlegen. Im Folgenden erklären wir die besten Tipps, wie und wo sowie zu welchen Konditionen du einen Saugroboter kostenlos testen kannst.

 

Tipp 1: Für den Test Rückgabe-Angebote nutzen

Die Auswahl an qualitativ hochwertigen Staubsauger Robotern ist sehr groß. Online einen passenden Staubsaugroboter zu finden ist deshalb gar nicht so einfach! Immerhin sind sich viele Modelle sehr ähnlich. Viele User bestellen deshalb ihre Ware online, um diese dann in Ruhe zu testen. Immer im Hinterkopf, dass man das Produkt im Zweifel immer noch zurückschicken kann.

Besonders bei etwas hochpreisigeren Produkte, wie Staubsaugerrobotern, ist das gut zu wissen. Bei großen Onlinehändlern, wie Amazon, kannst du den Staubsauger bei Nichtgefallen ohne Grund wieder zurück schicken.

Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass die Umwelt durch unnötige Retouren sehr belastest wird. Falls du dir also einen Staubsauger Roboter online bestellen möchtest, dann sollte die Retoure auch nur im Notfall benutzt werden. Am besten solltest du dir schon sehr sicher sein, dass du einen Staubsaugroboter behalten möchtest.

Bei Amazon hast du die Möglichkeit, den Roboter bei Nichtgefallen zurückzuschicken:

 

Zuletzt aktualisiert am 19. April 2024 um 13:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Generell gilt bei Gerätegarantien zu beachten: es gibt einen Unterschied zwischen „Gewährleistung“ und „Garantie“. Hersteller geben je nach Produkt teilweise jahrelange, mindestens monatelange Garantien auf die einwandfreie Funktion ihrer Modelle. Dies kann sich auf die Funktion des gesamten Geräts, auf Defekte mechanischer oder Mängel digitaler Ursache beziehen.

Mindestens auf die Zusage einer Garantie vom Hersteller kannst du dich bei der Anschaffung deines neuen Saugroboters verlassen. Erklärt er die einwandfreie Funktion für ein oder mehr Jahre als sicher, muss er auch im Fall von Leistungsschwächen Ersatz leisten.

Händler – entweder Fachhändler vor Ort oder kompetente Online-Shops – bieten darüber hinaus oft eine Gewährleistung für ein gekauftes Modell an. Damit verbunden ist das Angebot der Rückgabe, falls dein Saugroboter beim Testen zu starke Schwächen aufweist. Für diese gewünschte Sicherheit über lange Zeit musst du das Kaufangebot (welches anschließend in einem Kaufvertrag mündet) gründlich studieren. Dann hast du die Chance, deinen Saugroboter zu testen und bei Unzufriedenheit ohne Kosten in der garantierten und gewährleisteten Zeit zurückzugeben.

 

Tipp 2: Staubsauger Roboter Test im Fachhandel

Der Fachhandel vor Ort bemüht sich mit Expertise und Erfahrung um den Verkauf vorhandener Modelle. Es werden dort häufig in Proberäumen verschiedene Bodenarten und Möblierung, Modelle und deren Leistungsfähigkeit vorgeführt. Der einfachste Fall bei diesem Staubsauger Roboter Test ist die Teilnahme auf Einladung. Regelmäßig werden an verschiedenen Orten Promotion-Veranstaltungen durchgeführt.

Auch außerhalb von speziellen Veranstaltungen sind Fachhändler entgegenkommend, falls du einen eigenen Test vorher durchführen möchtest. Die Vorteil ihrer Erfahrung liegt darin, dass sie dir gleich bei der Vorführung Tipps zu Bodenbeschaffenheit, Verschmutzung und Funktionsweise ihrer Modelle geben. Je nach Philosophie solcher Geschäfte darfst du durchaus ein ausgesuchtes Modell mit nach Hause nehmen. Immerhin muss es hier auf Teppich, Steinboden oder gemischten Flächen seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Der kleine Preis zum Ausleihen für einen Tag rentiert sich im Verhältnis zum eigentlichen Anschaffungspreis schon in der Testphase.

Ein Nachteil beim Staubsauger Roboter Test im Fachhandel ist die begrenzte Auswahl. Häufig spezialisieren sich die Fachhändler auf wenige Hersteller. Doch das kann für dich auch einen Vorteil bedeuten. Du bekommst bei Gefallen einen Saugroboter, der garantiert zu deinen Wohnbedingungen passt. Nach dem Kauf stehen dir die Experten direkt vor Ort für weitere Erklärungen, Reparaturen oder einen nötigen Umtausch zur Verfügung. Du hast stets einen persönlichen Berater zur Seite. Und du kannst dich darauf verlassen, dass du bei Fragen wie nach Ersatzteilen oder Programm-Fragen nicht online recherchieren musst.

 

Tipp 3: Beim Hersteller nachfragen

Niemand kennt sein Produkt besser als der Hersteller selbst. Hinter der Entwicklung von Saugrobotern stecken Jahre der Verbesserung und Anpassung. Nicht jeder Hersteller erlaubt es, ohne vorherigen Kauf einen Saugroboter zu testen. Aber der Support gibt in der Regel online gerne Auskunft zu den Eigenschaften der produzierten und vertriebenen Modelle. Anders als im Freundeskreis oder beim Fachhandel bist du für deine Fragen und die gegebenen Antworten nicht auf Öffnungszeiten und somit Erreichbarkeit angewiesen.

Informativ sind Websites von Herstellern mit Kommentar- und Bewertungsfunktion. Echte Käufer beschreiben hier ihre Erfahrungen schonungslos. Fällt ein Modell hinsichtlich Funktionalität, Lebensdauer oder Handhabung in dieser überregionalen Praxis durch, musst du nicht erst kaufen, sondern kannst im Vergleich zumindest virtuell die Praxiserfahrungen mit den Saugrobotern testen.

Die Leistung von Saugrobotern ist seit den ersten Einsatzzeiten deutlich besser geworden. Doch aufgrund von Größe, Gewicht und eingebauter Technologie stoßen selbst die besten Modelle weiterhin an Grenzen. Du möchtest erfahren, wie der Saugroboter auf die Fahrt über Stufen, an Ecken und Kanten oder vor und unter Möbeln reagiert? Es gibt beispielsweise Modelle mit Anstoß-Schutz, dreidimensionaler Raumerkennung und sogar Memory-Funktion. Lege dir am besten eine Checkliste deiner drängendsten Fragen an. Kontaktiere den Support mit dieser persönlichen FAQ-Liste. Werden nur fünf deiner Fragen positiv beantwortet, lohnt sich der Kauf des jeweiligen Staubsauger Roboters definitiv.

 

Tipp 4: Bei Freunden Saugroboter kostenlos testen

Weit verbreitet sind Saugroboter noch nicht. Erstens liegt das an dem noch immer hohen Anschaffungspreis bei ungewissem Reinigungsergebnis. Zweitens bezieht sich online fast jeder Staubsauber Roboter Test überwiegend auf die Geräte der Marktführer. Drittens ist es vielen Nutzern noch immer suspekt, so einen Roboter bei eigener Abwesenheit in der Wohnung arbeiten zu lassen. Doch alle drei Argumente kannst du vielleicht durch eigene Ansicht im Praxistest entkräften.

Der beste Fall sind Familie oder Freunde, die sich auf das durchaus nützliche Experiment bereits eingelassen haben. Sie wohnen in der Nähe? Prima! Sicherlich sind sie stolz auf ihre Anschaffung. Trefft euch einfach in deren Wohnung, vielleicht bei einer Party, um den Saugroboter kostenlos zu testen. Jeder bringt ein paar Häppchen oder Getränke mit. Schon hast du in diesem Umfeld privaten Spaß und technische Neugier wunderbar kombiniert. Oder du leihst dir gegen eine kostenlose bzw. preiswerte Kleinigkeit deren Gerät für ein paar Stunden aus.

 

Tipp 5: Garantiezeit für einen ausgiebigen Staubsauger Roboter Test nutzen

Nun hast du dein vorläufiges Lieblingsmodell gefunden. Wie verhält es sich in deiner persönlichen Praxis auf den verschiedenen Böden? Es gibt Wohnbereiche mit simplem Teppichbelag, Laminat, PVC oder Steinboden. Doch fast in allen Räumen lauern Stufen und Materialunterschiede als Grenzwerte für die Leistungsfähigkeit des kleinen Haushaltshelfers. Für die meisten Artikel beim Kauf im Onlineshop gilt ein 30tägiges Rückgaberecht. Auch dieses unterstützt dich dabei, wenn du deinen frisch gekauften Saugroboter kostenlos testen möchtest.

Die Nutzung vor der Rückgabe ist mit Garantiezusagen der Händler, meist auch der Hersteller verbunden. Binnen solcher Fristen kannst du problemlos die Saugroboter testen. Allerdings enthalten manche Kaufverträge Klauseln. Also informiere dich besser vorher, unter welchen Bedingungen die Garantiezeit dir die Rückgabe ermöglicht. Gibt es hier die bestmögliche Kulanz, kannst du direkt im eigenen Wohnbereich in aller Ruhe und für mindestens einen Monat deinen neuen Saugroboter kostenlos testen.

 

Tipp 6: Mietservices nutzen

Mittlerweile gibt es online verschiedene Mietservices, wo man Elektronikprodukte mieten kann. Einer der bekanntesten Anbieter ist hier sicherlich Grover.

Hier kann man zum Beispiel Saugroboter für eine gewisse Zeit mieten und damit dann auch ausgiebig testen. In Relation zum Warenwert ist die Miete zwar relativ hoch, aber zumindest kann man hiervon dann einen guten Eindruck machen.

Beispiel: wenn man den iRobot Roomba s9 für einen Monat mietet, dann kostet dies 94,90 €. Würde man diesen für drei Monate buchen, dann kostet es 64,90 € pro Monat, also insgesamt 194,70 €.

Du siehst, dass dies dann schon ordentlich ins Geld geht. In bestimmten Fällen oder wenn man ein gutes Angebot findet, ist dies sicherlich aber eine Option.

 

Fazit – Wie du Saugroboter testen kannst

Um einen Saugroboter zu testen, musst du ihn nicht zwangsläufig vorher kaufen. In deinem Umfeld und deiner Region gibt es dafür kostenlose oder wenigstens preiswerte Möglichkeiten. Online hilft dir die Festlegung von Support, Rückgabe und Garantien dabei, dein Lieblingsmodell ohne Kostenrisiko zu finden.

Wenn du dich nicht gut dabei fühlst, dir Rückgabe “auszunutzen”, dann kannst du auch einen Elektronik-Mietservice in Anspruch nehmen; wobei hier die Kosten relativ gesehen, ziemlich hoch ausfallen.

Zumal das Thema der ökologischen Fußabdrucks und der Umweltschonung jeden wichtig sein sollte, ist es besser, wenn du intensiv darüber nachdenkst, ob du überhaupt einen Saugroboter benötigst und falls du ihn auf jeden Fall erstmal testen willst, wie du es am sinnvollsten machst.

Ich hoffe, unsere sechs Tipps haben dir dabei geholfen.