Im September 2016 brachte iRobot den Roomba 960 auf den Markt. Nur zwei Monate später folgte im November desselben Jahres der Roomba 966. War es möglich, in dieser kurzen Zeit wirklich gravierende Änderungen an dem ohnehin bereits sehr guten Staubsaugerroboter durchzuführen? Wir haben beide Modelle verglichen und schauen uns die – sehr wenigen – Unterschiede an.

Was können iRobot Roomba 960 und 966?

iRobot Roomba 960 Saugroboter
iRobot Roomba 966 Staubsaugerroboter

Derzeit kostet der iRobot Roomba 960 etwa € 312,33 , womit er einer der Verkaufsschlager unter den Staubsaugerrobotern ist: Für die meisten Privatanwender bietet er ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dem gegenüber steht der Roomba 966: er kostet aktuell Preis nicht verfügbar . Zumindest bei Amazon rangiert er im Verkaufsrang allerdings deutlich unterhalb seines kaum älteren Kollegen.

Äußerlich sind beide Staubsaugerroboter sehr ähnlich konstruiert: Sie sind 35 * 35 Zentimeter groß und bringen etwa 3,9 Kilogramm auf die Waage. Durch die recht niedrige Höhe von 9,1 Zentimetern kommen beide Roboter gut unter Regale, Sofas, Sessel, Schränke und ähnliche Möbelstücke. Sie saugen im besten Fall also auch dort Staub, wo Menschen in der Regel gar nicht nachschauen.

Auch bei der Geräuschentwicklung schenken sich beide Modelle nichts: 70 dB Schalldruck entfalten sowohl Roomba 960 als auch 966, womit sie zu den lauteren Geräten am Markt gehören. Zum Vergleich: Der Roomba 605 vom selben Hersteller kommt auf wesentlich leisere 60 dB. Ob die höhere Lautstärke auch durch eine höhere Leistung gerechtfertigt wird, kommt stark auf den Bodenbelag in den eigenen vier Wänden an.

 

Unterschied Roomba 960 und 966: die Bedienung

Beide Saugroboter sind WLAN-fähig und damit innerhalb kurzer Zeit mit dem eigenen Netzwerk zu Hause verbunden. Diese Funktion nutzen beide Roboter vorrangig dazu, Befehle über die Smartphone-App zu empfangen: Die steht für Android und iOS bereit und ist damit für fast alle modernen Smartphones geeignet.

In der App dürfen Käufer diverse Einstellungen vornehmen: Wann soll der Roboter jeden Tag saugen? Welche Räume sollen gereinigt werden? Wie viel Akkuladung befindet sich noch im Roboter? Diese und weitere Fragen beantwortet die App, die ständig Updates erhält und damit auch weitere Funktionen zur Verfügung stellt. Kommt es weniger auf Automation an und eher auf schnelle Befehle, setzt auch dies die App um: Mit einem kurzen Antippen treten Roomba 960 und 966 die Rückkehr zur Ladestation an.

Beide Saugroboter sind außerdem mit zahlreichen Sensoren ausgestattet, die im Alltag vor Schäden schützen:

  • Treppen oder ähnliche, „steile“ Abgründe erkennen die Absturzsensoren. Wer sich überlegt, das obere Geschoss eines Hauses zu reinigen, kann den Roboter in Ruhe arbeiten lassen. Fährt er an eine Treppe, hält er sofort an und dreht um.
  • Auf dem Boden befindliche Gegenstände fahren beide Roboter recht behutsam an. Eine empfindliche Vase etwa sollte von einem Roomba 960 oder 966 nicht umgefahren werden.

Hinsichtlich der Sicherheit nehmen sich beide Modelle somit nichts.

iRobot Roomba 960 Saugroboter

 

Unterschiede im Lieferumfang

Einen möglicherweise relevanten Unterschied finden Käufer im Lieferumfang der beiden Roboter. Wer iRobot Roomba 960 vs 966 vergleicht, stellt fest, dass der 960 zwei virtuelle Wände in der Verpackung bereithält. Beim Roomba 966 ist es nur eine Wand.

Die virtuellen Wände nutzen beide Staubsaugerroboter, um Bereiche zu erkennen, in die sie nicht vordringen sollen. Ein Schreibtisch mit vielen darunter entlanglaufenden Kabeln beispielsweise – traditionell eine sehr schwierige Aufgabe für alle Saugroboter – könnten Käufer durch die virtuellen Wände abriegeln. Dafür werden kleine Geräte auf den Boden gestellt, die ein Signal hin und her schicken. Kommen Roomba 960 oder 966 damit in Kontakt, drehen sie um.

Für den recht erheblichen Preisunterschied erhalten Käufer des iRobot Roomba 960 somit einen etwas größeren Lieferumfang. Ob das im jeweiligen Anwendungsfall relevant ist, muss natürlich jeder Käufer für sich entscheiden. Zum Vergleich: Eine originale „Virtual Wall“ von iRobot kostet derzeit etwa 70 Euro. Damit scheint der Aufpreis für den Roomba 960 gerechtfertigt, einen überproportionalen Aufschlag gibt es nicht.

iRobot Roomba 960 Saugroboter

 

Ein Blick auf die Leistung

Keinen Unterschied beim Roomba 960 und 966 werden Käufer im Bereich der Leistung feststellen: Beide saugen mit 33 Watt, was auch die identische Geräuschentwicklung erklärt. Geeignet sind beide Modelle für alle typischen Bodenarten von Parkett über Teppich bis zu Fliesen, Holzdielen oder Stein. Probleme bereiten auch diesen Robotern hochflorige Teppiche, doch dies ist seit jeher ein Problem für alle Saugroboter auf dem Markt. Beide Varianten sind außerdem gut für die Entfernung von Tierhaaren geeignet, was bei langhaarigen Katzen oder Hunden ein Vorteil ist.

Die Roboter denken mit

Keinen Unterschied im Kampf zwischen iRobot Roomba 960 vs 966 entsteht bei der Intelligenz der Geräte. Integriert ist in beide Modelle eine Analyse der Reinigungsgewohnheiten. Der Roboter merkt sich nach einer gewissen Zeit Bereiche, in denen es besonders dreckig ist. Typische Areale in normalen Haushalten sind etwa der Eingangsbereich oder der Fußboden eines Kinderzimmers.

Sobald die Roboter ein Muster dieser Art erkannt haben, schlagen sie vor, diese Bereiche intensiver reinigen zu lassen. Auch saisonale Änderungen bemerken beide Roboter gut: Wenn Katzen ein eventuell vorhandenes Winterfell verlieren und mehr Haare in der Wohnung zurücklassen, fragen die Geräte nach, ob sie nicht häufiger reinigen sollten.

Eventuell volle Staubbehälter sind dabei kein Problem: Müssen Roomba 960 oder 966 geleert werden, kehren sie zurück zur Station und machen nach der Leerung dort weiter, wo sie vorher aufgehört haben. Durch die Kartografie der eigenen vier Wände „weiß“ der Roboter exakt um den Grundriss Bescheid und wie er am schnellsten von A nach B kommt.

iRobot Roomba 960 Saugroboter

 

Die größten Unterschiede: Ausstattung und Farbe

Da beim Vergleich von iRobot 960 vs 966 auffällt, dass beide Modelle technisch mehr oder weniger identisch sind, beschränken sich die Unterschiede auf optische Akzente: Der iRobot Roomba 960 ist in einem dezenten, schwarz-grauen Finish gehalten, das unauffällig ist und sich gut in praktisch jede moderne Wohnung integrieren lässt. Beim iRobot Roomba 966 hingegen wird ein schwarzes Grundgerüst mit einer beige-braunen Oberseite kombiniert.

An der Funktionalität ändert sich dadurch selbstverständlich nichts. Wer Interesse an einem der beiden Roboter hat, kann also einfach das Modell nehmen, das sich besser in das Wohnungsbild integriert oder visuell besser gefällt.

Beim Roomba 960 sind zwei virtuelle Wände im Lieferzubehör enthalten. Beim 966 ist es nur eine virtuelle Wand. Hier kommt es dann darauf an, was besser zu ihrer Wohnung passt!

iRobot Roomba 960
iRobot Roomba 966
iRobot Roomba 960 Saugroboter mit starker Saugkraft, 2 Multibodenbürsten, Navigation für mehrere Räume, lädt sich auf und setzt Reinigung fort, Ideal für Tierhaare, App-Steuerung,Dirt Detect
iRobot Roomba 966 Saugroboter (beutellos, 0,6 L, Auto, Spot, Teppich, Linoleum, Fliesen, Li-Ion) schwarz/silber
-
-
-
-
6.591 Bewertungen
71 Bewertungen
iRobot Roomba 960
iRobot Roomba 960 Saugroboter mit starker Saugkraft, 2 Multibodenbürsten, Navigation für mehrere Räume, lädt sich auf und setzt Reinigung fort, Ideal für Tierhaare, App-Steuerung,Dirt Detect
-
-
6.591 Bewertungen
iRobot Roomba 966
iRobot Roomba 966 Saugroboter (beutellos, 0,6 L, Auto, Spot, Teppich, Linoleum, Fliesen, Li-Ion) schwarz/silber
-
-
71 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API