iRobot Roomba Vergleich

600er Serie

Die Zweite Serie des Hersteller iRobot heißt 600er Serie und versprach schon vor seiner ersten Auslieferung für viele Erneuerungen, Weiterentwicklungen und Innovationen. Nicht nur die Features wurden neu überdacht, sondern der Gedanke an Design und Aussehen wurde auch bedacht. Bis heute ist diese Serie, neben der 700er Serie, die Produktionsstärkste des automischen Staubsauger Herstellers. Mit dieser Serie überholte der heutige Markführer all seine Mitkonkurrenten und wurde auch Dank seines Marketing mit Fernsehwerbung zum Marktmonopol im Bereich Saugroboter.

Zum ersten Mal wurde in der iRobot Roomba Familie die flexible Reinigungstechnologie iAdapt verbaut. Diese Technologie verspricht viele Erleichterungen im Bereich der Vorbereitung und der Zeitersparnis. Der iRobot Roomba erkennt nun schmutzigere Stellen und baut diese in der Reinigungsroute vermehrt ein. Auch das Saugen entlang einer Wandkante ist nun möglich. Auch Stromkabel erkennt der iRobot nun früher, so dass ein lästiges Verheddern zu einer Unmöglichkeit wird.

Sogar aufräumen ist vor dem Saugen nicht mehr notwendig, denn der iRobot Roomba kann sich auch den Weg durch viele Hindernisse bahnen. Viele Weitere Features bietet diese Technologie, wie Treppen werden erkannt, weiche Hindernisse können überwunden wurden und die flache Bauweise lässt den iRobot auch unter Möbel reinigen.

Wie in der 500er Serie wird die Dirt Detect Technologie angewendet. Auch eine Zeiteinplanung auf die Stunde und den Tag genau ist weiterhin möglich.

Eine Erneuerung gibt es noch in dem System des Aufladens. Der Staubsaugroboter ist nun in der Lage nach dem Reinigungsprozess selbständig zur Reinigungsstation zurück zu fahren. Somit ist ein aufgeladener iRobot Roomba immer gewährt. Des Weiteren stellt sich der Reinigungskopf selbständig auf seinen Untergrund ein.

Wir bieten in unserem iRobot Roomba Vergleich folgende Modelle an: iRobot Roomba 620, iRobot Roomba 630, iRobot Roomba 650, iRobot Roomba 660